Party Portal
 Party9.de » Freizeit » News » Sealand steht zum Verkauf
  Home  
 
Startseite
News
 
     
  Events  
 
Partys
Live-Acts
Konzerte
Volksfeste
Discotheken
Bars & Kneipen
Clubs
 
     
  Freizeit  
 
Kinos
Freizeitparks
Zoos
Eiscafes
 
     
  Service  
 
Gewinnspiele
Eventlocations
Eventpics
Event melden
 
     
  Kontakt  
 
E-Mail
Team
Presse
Sponsoren
Impressum
 
     
  Sealand steht zum Verkauf  
 

Sealand steht zum Verkauf



Bereich: Pagenews
Datum: 09.01.2007, 22:20 Uhr

Autor: paku

Der kleinste "Staat" der Welt, eine Plattform aus dem Zweiten Weltkrieg in der Nordsee, steht zum Verkauf.

Die britische Zeitung "The Times" berichtete, die Besitzer des "Fürstentums Sealand" wollten ihr Reich für ein mindestens achtstelliges Gebot abgeben. Die 550 Quadratmeter große Stahlplattform auf zwei Betonpfeilern wurde 1941 rund elf Kilometer vor der Küste Großbritanniens errichtet - und steht damit in internationalen Gewässern. Die Armee nutzte die Festung im Zweiten Weltkrieg zur Verteidigung gegen deutsche Angriffe.

Zu erreichen ist Sealand nur per Hubschrauber, die Einwohner preisen den selbsternannten Mini-Staat aber aufgrund des Meerblicks, der absoluten Privatsphäre sowie als Steueroase.

"Wir besitzen diese Insel seit nunmehr 40 Jahren und mein Vater ist 85 Jahre alt", zitierte "The Times" Prinz Michael von Sealand. Vielleicht sei es Zeit für eine Verjüngung. Der ehemalige britische Armeemajor Paddy Roy Bates hatte die Plattform 1967 besetzt und zum Staat in internationalen Gewässern erklärt.

International ist Sealand allerdings nicht anerkannt. Sich selbst gab Bates den Titel "Prinz". Die britische Marine versuchte 1968, ihn aus Sealand zu vertreiben, gab dieses Vorhaben nach Warnschüssen von der Plattform allerdings wieder auf. Ein britisches Gericht urteilte zudem, die künstliche Insel sei nicht Staatsgebiet Großbritanniens.

1974 gab sich Sealand eine Verfassung. Vier Jahre später verübten deutsche und niederländische Geschäftsleute in dem "Fürstentum" einen Putsch, scheiterten allerdings. Nach kurzer Kriegsgefangenschaft wurden sie wieder freigelassen.

(Quelle: GMX / Bild: Richard Lazenby)
 
     
  Kommentare  
 
Neuen Kommentar erstellen 3 Seite(n): [1] -2- [3]
LoggeOssi's Profil besuchen
LoggeOssi (23S) schrieb am 14.01.2007, 20:59 Uhr
ne noch 16
Profil || Nachricht schreiben

's Profil besuchen
~ schrieb am 14.01.2007, 20:04 Uhr
sin da 19% mehrwertssteuer drauf?
(Gast)

CarlJones's Profil besuchen
CarlJones (68S) schrieb am 14.01.2007, 15:12 Uhr
na toll wer kaufts -.-
Profil || Nachricht schreiben

Salamibrot's Profil besuchen
Salamibrot (12) schrieb am 13.01.2007, 18:09 Uhr

Zitat:
Subsistence schrieb
wir legen alle zusammen und gründen den p9-staat, das wär fett.. wir dürften dann unser eigenes geld drucken usw. ^^


Jo, dann darfste mal ne Bank suchen, die dir das dann in € wechselt oder sobiggrin
Profil || Nachricht schreiben

ThEGamer's Profil besuchen
ThEGamer (24) schrieb am 13.01.2007, 12:43 Uhr
lol wayne?? biggrin
Profil || Nachricht schreiben

's Profil besuchen
~ schrieb am 12.01.2007, 14:59 Uhr
Hmmm zu spät , ich hatte eben mal das nötige Kleingeld und habs mir nachträglich zu Weihnachten gekauft war ja nix großartiges dabei....

Tschö
(Gast)

's Profil besuchen
~ schrieb am 12.01.2007, 14:15 Uhr
"Wird der Austausch von urheberrechtlich geschützten Werken bald legal? Die schwedischen Tauschbörsenbetreiber "The Pirate Bay" zumindest wollen den Ministaat Sealand kaufen und dort ihre Anarcho-Nation gründen. Bei Sealand handelt es sich um eine ehemalige britische Militäranlage. 1967 zum Fürstentum ausgerufen, steht der Ministaat mit eigener Verfassung nun zum Verkauf - für schlappe 750.000.000 Euro. Die Schweden sammeln nun auf einer Internetseite Spenden für ihre wahnwitzige Aktion."
(Gast)

's Profil besuchen
~ schrieb am 11.01.2007, 19:29 Uhr
ich will des haben
(Gast)

Subsistence's Profil besuchen
Subsistence (34) schrieb am 11.01.2007, 10:35 Uhr
wir legen alle zusammen und gründen den p9-staat, das wär fett.. wir dürften dann unser eigenes geld drucken usw. ^^
Profil || Nachricht schreiben

Wolzer's Profil besuchen
Wolzer (24) schrieb am 10.01.2007, 21:17 Uhr
sealand ist nicht schlecht. aber seit der internationalen ausweitung der hochheitsgewässer 1982 auf 22km liegt es auf britischem staatsgebiet, der neue besitzer könnt also stress bekommen.
außerdem hat die plattform letztes jahr gebrannt und die ganze infrastruktur ist am arsch, aber wieder alles repariert.
kaufpreis liegt noch bei 750.000.000 €. wenn dies dann in ebay verkloppen biet ich mit smile
Profil || Nachricht schreiben

3 Seite(n): [1] -2- [3]
 
     
  Kommentar erstellen  
 
Sie haben keine Rechte um Kommentare zu erstellen, bitte registrieren Sie sich und loggen Sie sich ein.
 
     
  Community-Center  
 
E-Mail-Adresse

Passwort
Dauerhaft
Einloggen
 
     
  Werbung  
   
     
  Goooooogle  
   
     
  Wer ist online?  
  Du  
     
 
     
 
Party 9 | Party Landau | Party Ludwigshafen | Party Mainz | Party Mannheim | Party Worms | Impressum | Datenschutzerklärung