Party Portal
 Party9.de » Stuttgart » Forum » » » Witze-thread
 
  Schnellnavigation  
 
Nachrichten | Profil ändern | Registrieren | Einloggen | Mitgliederliste | Forumsübersicht | Suche | Center Übersicht
 
     
  Witze-thread  
 
Autor
Betreff - 27 Seite(n): [ Erste Seite ] ... [23] [24] [25] [26] -27-
650
05.10.2009, 01:43 Uhr
wieczo (31S)


Ein Flugzeug stĂŒrzt ab und es gibt nur 4 Überlebende: 3 MĂ€nner und 1 Frau. Sie schaffen es auf eine einsame Insel.

In der ersten Wochen bauen sie sich einen Unterschlupf, sammeln Essen und lernen sich kennen.

In der zweiten Wochen halten es die MĂ€nner nicht mehr aus und fragen die Frau nach Sex. Sie: "Ich verstehe euch."
Sie zeigt auf einen Mann nach dem anderen und sagt: "Du bist Montag und Dienstag dran, du Mittwoch und Donnerstag und du Freitag und Samstag. Sonntags will ich meine Ruhe."

Alles lĂ€uft gut, die MĂ€nner haben regelmĂ€ĂŸig ihren Sex, die Frau genießt ihre freien Sonntage, aber dann stirbt sie bei einem Unfall.

In der ersten Woche nach ihrem Tod lÀuft noch alles gut. Nach der zweiten Woche beschwert sich der erste Mann. In der dritten Woche, sagt der zweite "Ich kann's kaum noch aushalten". In der vierten Woche sind sich alle drei MÀnner einig: Sie begraben die Frau.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
Anzeige:
651
20.10.2009, 17:53 Uhr
guardian_85 (28)


Du hast eine Schnittwunde am Finger ??
..
.
.
.
Anleitung fĂŒr die Frau....

1. " AUA " denken
2. Den Finger in den Mund stecken, damit das
Blut nicht
durch die Gegend tropft
3. Mit der anderen Hand ein Pflaster aus der
Packung nehmen,
es ĂŒber die Wunde kleben und weiter
machen.

Anleitung fĂŒr den Mann.....

1. Schreien
2. Die hand weit von sich strecken und
unglÀubig
drauf starren
3. In die andere Richtung sehen, weil man
kein Blut sehen
kann und um Hilfe rufen
4. Den Teppich dabei voller Blut tropfen
5. Erstmal hinsetzen, weil einem so komisch
wird und dabei
eine Blutspur wie bei einer Schnitzeljagt
hinterlassen
6. Der Frau , die zur Hilfe kommt, mit
schmerzverzerrter
Stimme erklÀren, man habe sich beinahe die
Hand amputiert
7. Das angebotene Pflaster zurĂŒckweisen,
weil
es fĂŒr die riesige
Wunde viel zu klein ist
8. Im Gesundheitsbuch nachschlagen , wieviel
Blutverlust ein
durchschnittlicher Erwachsener ĂŒberleben
kann, wÀhrend man
in der Apotheke große Pflaster kauft
9. Das Pflaster aufkleben lassen und dabei
helden haft und
tapfer aussehen
10.Bei der Frau zum Abendessen ein großes
Steak bestellen,
um die Neubildung der roten
Blutkörperchen zu beschleunigen
11.Vorsichtshalber die FĂŒĂŸe hochlegen,
wÀhrend sie das Steak
brÀt
12.Nach Bier verlangen,um was gegen die
Schmerzen zu tun
13.WÀhrend Sie zur Tankstelle fÀhrt um das
Bier zukaufen, das
Pflaster anheben, um zu sehen, ob es noch
blutet
14. An der Wunde rumdrĂŒcken, bis sie wieder
blutet
15. VorwĂŒrfe machen, Sie hĂ€tte das Pflaster
nicht fest genug
geklebt
16. Ein wimmern unterdrĂŒcken. wĂ€rend sie
vorsichtig das alte
Pflaster ablöst und ein neues
draufklebt
17. Wegen der Verletzung die Verabredung zum
Tennis mit
ihr absagen
18. In der Nacht immer wieder nachschauen,
ob
es..vieleicht
eine Blutvergiftung ist
19. Am nÀchsten Tag zwei Stunden frei
nehmen,
um zum Arzt
zu gehen und sicher zustellen, das es
keine Blutvergiftung ist
20. Von der blonden SekretÀrin die Hand
bandagieren lassen
und ihr MitgefĂŒhl genießen
21.Abends am Stammtisch erzÀhlen, dass die
Kleinigkeit nun
wirklich nicht der Rede wert ist

So , nun kennste den Unterschied
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
652
23.10.2009, 13:01 Uhr
wieczo (31S)


Find' ich gut!

Und wer ist nun der klĂŒgere?

Beziehungsweise: Wer hat das Steak und Bier bekommen? ^^
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
653
26.10.2009, 11:31 Uhr
TLo (33S)


Landen zwei Aliens in Amerika neben einer Tankstelle an einer einsamen Landstraße. Sie steigen aus ihrem Raumschiff und watscheln auf das erste Ding zu, das aussieht wie ein Lebewesen: eine ZapfsĂ€ule.
“Erdling, bring mich zu deinem FĂŒhrer!”, sagt der erste Alien mit harschem Ton.
NatĂŒrlich erhĂ€lt er keine Antwort. “Erdling, bring mich zu deinem FĂŒhrer!”, wiederholt er daraufhin noch barscher.
Als die ZapfsĂ€ule wieder nicht antwortet, zieht er seinen Laser Blaster und sagt zu seinem Kollegen: “Wenn dieser Erdling mir keinen Respekt zollt, werde ich ihn welchen lehren!”
“Ähhhh, mach was Du fĂŒr richtig hĂ€ltst”, erwidert sein Kumpel, “aber warte, bis ich ein StĂŒck nach hinten gelaufen bin.”
Leicht verdutzt lÀsst der erste Alien seinen Begleiter 50 Meter von der Tankstelle weg watscheln, bevor er seine Waffe auf die stumme ZapfsÀule richtet.
“Erdling, bring mich sofort zu deinem FĂŒhrer!”, knurrt er und betĂ€tigt nach einigen Sekunden des Schweigens ungehalten den Abzug. Nach einer gigantischen Explosion findet er sich ein ganzes StĂŒck von den Überresten der Tankstelle entfernt auf dem RĂŒcken liegend wieder. WĂ€hrend er sich stöhnend den Staub von seinem Raumanzug klopft, fragt er seinen Kumpel: “Sag mal, wenn Du wusstest, was passieren wĂŒrde, wieso hast Du mich dann nicht gewarnt?”
“Ich wusste nicht, was passieren wĂŒrde”, sagt der andere, “aber ich leg mich nicht mit einem Typen an, der seinen Pimmel zweimal um die HĂŒften wickeln und dann noch ins Ohr stecken kann!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
654
26.10.2009, 11:35 Uhr
~


Zwei Weiße machen eine Safari-Tour im Jungel. Sie kommen an einem Sumpf vorbei an dem ein Schwarzer bis zum Kopf in einem Krokodil steckt. Sagt der eine Weiße zum Anderen: "Da guck, nix zu fressen hamse die Schwarzen, aber nen Schlafsack von Lacoste"
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
655
22.01.2010, 15:40 Uhr
guardian_85 (28)


Ein Arzt hatte gerade Sex mit seinem
Patienten und ein total mieses Gewissen.

*plopp* kommt das Teufelchen auf die rechten
Schulter: "Hey, komm, mach dir nicht so
nen Kopp, viele Ärzte hatten schon Sex mit
Patienten..."

Der Engel auf der linken Schulter
unterbricht: "Ja, aber du bist
Tierarzt, Alter.... Tierarzt!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
656
22.01.2010, 19:41 Uhr
And1K (V)


mies biggrin
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
657
29.01.2010, 21:22 Uhr
akari (24V)



Zitat:
Sanatarium schrieb
eines tages sitzt chuck norris gemĂŒtlich in seinem sessel und schaut lachend im fernsehn eine doku ĂŒber folter an kindern.
Da kommt seine körperlich völlig gesunde Frau zu ihm und sagt:

Frau: "Chuck ich will shoppen gehn und ich möchte das du mikommst"

Chuck: "Chuck norris geht nicht shoppen Chuck norris geht plĂŒndern"

Frau: "Aber wir machen so selten was zusammen und ich bestehe darauf das du mitkommst und wir uns einen schönen tag in der stadt beim shoppen machen"

Da steht Chuck Norris auf und nÀhert sich seiner frau mit langsamen aber bedrohlichen schritten.
Als er direkt vor ihr steht nimmt er ihre hÀnde leicht in seine und sagt:
"Tja keine HĂ€nde kein shoppen gehn!"
RATSCH...




Ich verweise auf meine Chuck Norris Gruppe^^
Klack
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
658
12.05.2010, 13:38 Uhr
TLo (33S)


Freitagabend. Die MĂŒllers hocken vor dem
Fernseher. Sie starrt wie gebannt auf den Bildschirm, doch er hasst das Programm. So schaufelt er Berge von ErdnĂŒssen in sich hinein. Als ihm auch das zu langweilig wird,
wirft er die Dinger hoch um sie mit dem Mund
aufzufangen. Dabei fĂ€llt ihm eine Nuss so unglĂŒcklich ins Ohr, dass er sie nicht wieder von alleine herausbekommt. Mit der Hilfe seiner Frau kann er nicht rechnen, also geht er in das Zimmer seiner Tochter, die ihren Freund zu Besuch hat - einen Medizinstudenten. Nach einer kurzen Schrecksekunde ist der
selbstverstÀndlich bereit ihm zu helfen: Passen
Sie auf, Herr MĂŒller. Ich stecke ihnen jetzt zwei Finger in die Nasenlöcher, und wenn ich sage Los, blasen sie so krĂ€ftig es geht. LOS! MĂŒller blĂ€st und die Nuss fliegt tatsĂ€chlich durch das Zimmer. Herr MĂŒller bedankt sich und geht zurĂŒck ins Wohnzimmer. Das Programm seiner Frau ist inzwischen zu Ende und sie fragt: Na, was will denn Katrins Freund mal werden, wenn er mit der Uni fertig ist?
Herr MĂŒller nur trocken: Nach dem Geruch seiner Finger zu urteilen: unser Schwiegersohn!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
659
01.06.2010, 00:39 Uhr
TLo (33S)


Das ganze Geschehen liegt schon einige Jahre zurĂŒck. Der Papst ist auf Deutschlandbesuch und gab ein Essen fĂŒr höchste kirchliche und staatliche Vertreter. Zu seiner Rechten sitzt Kardinal Höffner als höchster kirchlicher
Vertreter und zu seiner Linken Richard von WeizsÀcker als BundesprÀsident. Einen Platz weiter neben von WeizsÀcker sitzt Helmut Kohl. Vor dem Papst, und nur vor dem Papst, liegt ein wunderschönes, altes Essbesteck aus dem vatikanischen Museum. Vor allem die kleinen Dessertlöffel, derer drei, haben es sowohl Helmut Kohl als auch Richard von WeizsÀcker
angetan. Der Papst redet gerade mit Kardinal Höffner bezĂŒglich der Besetzung eines Bischofsstuhls mit einem Kandidaten rechter Gesinnung. Kohl und WeizsĂ€cker tuscheln wegen dieser einfach wunderschönen kleinen Löffel. Es wĂ€re zu schön, einen dieser Löffel als Andenken bekommen zu können. Allerdings erscheint klar, dass wohl selbst der Papst nicht ĂŒber diese WertgegenstĂ€nde des vatikanischen Museums verfĂŒgen kann. Richard von WeizsĂ€cker beginnt den Papst zu beobachten, der weiterhin in intensivem GesprĂ€ch mit Höffner versunken ist. In einem Moment, in dem der Papst absolut tief in einen Gedanken absorbiert erscheint, greift von WeizsĂ€cker - trotz seiner sonstigen IntegritĂ€t - hinĂŒber und nimmt sich einen dieser Löffel. Er steckt ihn in aller Ruhe in seine linke Hosentasche und blinzelt Helmut verschmitzt zu. Der findet dies allerdings gar nicht so
lustig. Der sonst so zurĂŒckhaltende Richard hat einen dieser Löffel. Und er nicht. Er hat allerdings genau beobachtet, wie es WeizsĂ€cker angestellt hat. Es blieb ihm nicht verborgen, dass dieser einen kurzen Trancemoment des Papstes genutzt hatte. Auch Kohl beobachtet nun den Papst. Und in der Tat, einen kurzen Moment spĂ€ter wirkt der Papst wider total
abwesend, und Helmut greift blitzschnell ĂŒber WeizsĂ€cker hinweg ... aber er stĂ¶ĂŸt an WeizsĂ€ckers Weinglas, und alle Blicke gehen auf Kohl. Wohl oder ĂŒbel muss er eine Tischrede halten. Eine ganze Zeit spĂ€ter ergibt
sich doch wieder eine neue Gelegenheit. Und Kohl greift wieder blitzschnell - und kommt wieder an das Glas. Routiniert hĂ€lt er eine zweite Rede. Er weiß, dass er diese Strategie nicht noch einmal riskieren kann. Er grĂŒbelt und grĂŒbelt. Schließlich entspannen sich seine GesichtszĂŒge. Er wendet sich an den Papst und bringt das GesprĂ€ch auf Hobbys. Er weiß, dass sowohl der Papst als auch WeizsĂ€cker Sportfans sind. So wird eine ganze Weile ĂŒber die sportlichen FĂ€higkeiten des Papstes geredet. Wie von Kohl erwartet, fragt der Papst irgendwann zurĂŒck: „Treiben Sie auch
Sport, Herr Bundeskanzler, oder was sind Ihre Hobbys?“ -
„Oh ja”, sagt Kohl, und er triumphiert innerlich schon. „oh ja, ich habe in meiner Jugend in Ludwigshafen Fußball gespielt. Aber mein eigentliches Hobby war das Zaubern.“ - „Ach ja?” sagte der Papst erstaunt, „können Sie denn noch was von damals?” Kohl erwidert: „Viel vermutlich nicht mehr.” Nicht nur der
Papst, auch Höffner, WeizsĂ€cker und die anderen ermutigen Helmut Kohl, doch etwas aus dem Repertoire von damals zu versuchen. Er willigt unter der Bedingung ein, dass ein Trick aber genug sei. Er beginnt: „Also! Ich
nehme mir jetzt zum Beispiel einen dieser kleinen, wunderschönen Löffel, die vor dem Heiligen Vater liegen. Ich stecke mir jetzt diesen Löffel deutlich sichtbar in meine Jackettinnentasche. Und wo hole ich den Löffel wieder heraus? Hier beim Herrn BundesprĂ€sidenten aus der Hosentasche ...“
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
660
06.07.2010, 16:33 Uhr
TLo (33S)


So hat der Streit angefangen......
Im Supermarkt fragte ich meine Frau, ob wir 'nen Kasten Bier fĂŒr € 15 kaufen sollten.
Sie sagte nein, und ohne mich zu fragen,kaufte sie eine Tagescreme fĂŒr € 65.
Ich sagte ihr, dass der Kasten Bier mehr helfen wĂŒrde, sie schön zu finden, als die Creme.
So hat der Streit angefangen......

Vor einigen Tagen habe ich meine Frau gefragt, wo wir an unserem Hochzeitstag hingehen sollen.
Sie sagte: "Irgendwo, wo ich seit
langem nicht mehr gewesen bin."
Ich schlug ihr die KĂŒche vor.
So hat der Streit angefangen......
Meine Frau setzte sich zu mir auf die Couch,wÀhrend ich in die Glotze schaute.
Sie fragte: "Was ist auf dem Fernseher"?
"Staub", sagte ich.
So hat der Streit angefangen......

Meine Frau gab mir einen Tipp, was sie sich zum Geburtstag wĂŒnsche.
Sie sagte: "Etwas Rotes, und es muss von 0 auf 130 in 3 Sekunden."
Ich kaufte fĂŒr sie eine Waage.
So hat der Streit angefangen......

Meine Frau schaute sich im Spiegel an, und war unzufrieden mit dem,
was sie sah: "Ich fĂŒhle mich schrecklich;
ich finde mich alt, dick und hÀsslich.
Ich brauche jetzt wirklich, dass du mir sofort ein Kompliment machst!"
Ich sagte: "Deine Augen funktionieren noch prima."
So hat der Streit angefangen......

Meine Frau und ich waren auf einem Klassentreffen ihrer Schule.
Einer der anwesenden MĂ€nner war betrunken
und nahm ein Glas nach dem anderen.
Ich fragte meine Frau, ob sie ihn kennt.
"Klar", sagte sie, "wir waren lange zusammen und als wir
auseinandergingen, hat er angefangen zu trinken,
und hat seitdem nicht mehr aufgehört."
Ich sagte: "Wer hÀtte gedacht, dass er
so lange feiern wĂŒrde."
So hat der Streit angefangen......
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
661
13.09.2010, 12:48 Uhr
TLo (33S)


Das ist doch mal ne vernĂŒnftige ErklĂ€rung, die man (frau) auch begreift 
..

Anfrage von Anwenderin:

Wenn ich einen Film auf meine Diskette speichern möchte, kommt die Meldung,

dass auf der Diskette nicht genĂŒgend Speicherplatz vorhanden ist.

Dann versuche ich mit VerknĂŒpfung-speichern und dann ist Platz genug und

Film ist auf der Diskette.

Problem ist aber, wenn ich diesen Film auf der Diskette auf einem anderen

PC anschauen möchte.

Da kommt die Meldung: -nicht gefunden. Aber auf meinem PC funktioniert es.

Was kann es sein?

Antwort IT-Hotline:

Sehr geehrte Anwenderin,

in Ihre Handtasche passt Ihr Pelzmantel einfach nicht rein. Ein Zettel mit

Vermerk, dass Ihr Pelzmantel im Schrank hÀngt, passt in Ihre Handtasche

rein. Also solange Sie diesen Zettel daheim lesen, finden Sie Ihren

Pelzmantel im Schrank.

Schwieriger wird es, wenn Sie Ihre Freundin besuchen und dort Ihren Zettel

lesen und erfahren, dass Ihr Pelzmantel im Schrank hÀngt. In dem Schrank

von Ihrer Freundin können Sie suchen, so lange Sie wollen, Ihren Pelzmantel

finden Sie dort bestimmt nicht...

Noch eine Hilfe:

Handtasche = Diskette

Pelzmantel = Film

Zettel = VerknĂŒpfung

Schrank = PC

Motten im Schrank = PC Virus

Nachbar im Schrank = Hacker

...alles klar?!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
662
13.09.2010, 17:11 Uhr
JamC ()


yeaaah endlich ^^
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
663
06.10.2010, 19:39 Uhr
TLo (33S)


Ein Mann wird von seiner Frau losgeschickt,
um Schnecken zu kaufen, was er auch brav
erledigt.

Auf dem RĂŒckweg geht er noch auf ein kurzes
Bier in die Kneipe.

Aus dem kurzen wird ein langes Bier.

Als er dann nach fĂŒnf Stunden vor der
HaustĂŒr steht,
bekommt er doch etwas Angst vor der
Reaktion seiner Frau.

Also stellt er die Schnecken in Zweierreihen
vor der TĂŒr auf und klingelt.
Als seine Frau daraufhin ziemlich verÀrgert
die TĂŒr aufreißt, klatscht er in die HĂ€nde
und ruft:
"So - hopp, hopp, nur noch ein paar
Schritte und wir sind zu Hause..."
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
664
04.12.2010, 11:44 Uhr
affezibbel ()


was ist grĂŒn,viereckig und tut verdammt weh wenn mans ins auge bekommt??

--> ein Billiardtisch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
665
04.12.2010, 11:45 Uhr
affezibbel ()


was ist gelb,hat viele Kalorien und fliegt herum??


--> Biene Majo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
666
23.12.2010, 19:42 Uhr
TLo (33S)


Die Liebenden umarmen sich glĂŒcklich und erschöpft unter der Bettdecke. Die Frau hebt den Kopf und sagt: "Schnell! Ins Badezimmer! Mein Mann kommt!" Der Liebhaber rennt ins Badezimmer und sie versteckt seine Kleidung unter dem Bett. Als sie gerade wieder zurĂŒck rollt, kommt ihr Mann rein. "Was machst Du da nackt auf dem Bett?"
"Ich habe mich schon mal fĂŒr Dich ausgezogen, weil ich so große Lust auf Dich habe." Der Mann sagt: "Ich muss nur schnell pinkeln, dann bin ich bei Dir." Die Frau gerĂ€t in Panik, weiß aber nichts zu sagen, das ihren Mann aufhalten könnte.
Der Mann öffnet die BadezimmertĂŒr und findet einen nackten Mann, der, ihn nicht beachtend, mehrmals in die Luft klatscht. "Was machen Sie da?" fragt er. "Ich bin der KammerjĂ€ger und soll mich um Ihr Mottenproblem kĂŒmmern." "Aber Sie sind ja ganz nackt!" Der Liebhaber sieht an sich runter und sagt erstaunt: "Diese kleinen Bastarde!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
667
23.12.2010, 19:52 Uhr
GonZo (23)


ders echt gut ^^
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
668
04.02.2011, 18:09 Uhr
TLo (33S)


Ein Mann wird um Mitternacht von der Polizei angehalten und gefragt, wohin er gehe. "Ich bin auf dem Weg zu einem Vortrag ĂŒber die Auswirkungen von Alkohol- und Drogenmissbrauch auf den menschlichen Körper." Der Polizist: "Wirklich? Und wer wird so einen Vortrag in der
Nacht halten?" "Meine Frau.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
669
08.04.2011, 18:01 Uhr
TLo (33S)


Ein Mann kauft sich einen Roboter als LĂŒgendetektor, der einen schlĂ€gt,
wenn man lĂŒgt, und probiert ihn gleich beim Abendessen aus.

Vater: Na, Sohnemann? Wo warst du heute wÀhrend der Schulzeit?
Sohn: Im Unterricht

Roboter schlÀgt Sohn

Sohn: Okay, ich war im Kino und hab mir Filme angeschaut.
Vater: Welchen Film hast du geschaut?
Sohn: Toy Story

Roboter schlÀgt Sohn

Sohn: Okay, es war ein Porno-Film
Vater: WAS? Als ich in deinem Alter war, wusste ich nicht einmal, was ein
Porno ist

Roboter schlÀgt Vater

Mutter: HAHA immerhin ist er dein Sohn

Roboter schlÀgt Mutter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
670
26.05.2012, 21:53 Uhr
NicknameLol



Zitat:
~ schrieb
Besucht ein Amerikanischer Bauer ein Deutschen Bauern! Gehen die beiden in den Schweinestall. Sagt der Ami: Wir haben in den USA doppelt so große und doppelt so schwere Tiere. Deutscher Bauer genervt. Gehen in den Rinderstall: Der Ami wieder: Wir haben in den USA doppelt so große und doppelt so schwere Tiere. Der deutsche Bauer wird wĂŒtend. Sieht aber auf dem Feld seinen Esel stehen. Nimmt ein Stock und schreit: Verdammte Kaninchen, fressen den ganzen Rasen weg.




Den fand ich gut! biggrin
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
671
08.07.2012, 10:58 Uhr
TLo (33S)


Harald geht zum Vater seiner Freundin und sagt: 'Ich möchte um den Mund deiner Tochter anhalten.' Der Vater entgegnet ziemlich verwirrt: 'HÀlt man in diesem Fall nicht um die Hand an?' Harald: 'Die brauch ich aber nicht! Mit der Hand kann ich es mir ja selber machen.'
Seitenanfang Seitenende
Profil || Nachricht schreiben Zitatantwort || Editieren || Löschen || Melden
27 Seite(n): [ Erste Seite ] ... [23] [24] [25] [26] -27- [ Fun, Quiz, RĂ€tsel & Geschicklichkeit ]

 
     
   
 
Bitte registriere Dich und logge Dich ein.
 
     
 
     
 
Party 9 | Party Landau | Party Ludwigshafen | Party Mainz | Party Mannheim | Party Worms | Impressum | DatenschutzerklÀrung